Mahnwache „Leben retten ist kein Verbrechen“

Regionale Amnesty West-Aktion

Leben zu retten, ist in der Corona-Pandemie oberste Priorität. Dafür kämpfen Ärzt_innen, Pfleger_innen und andere Menschen in ganz Europa. In einer Situation, in der Menschen auf Hilfe angewiesen sind, stellt niemand die Frage, ob Lebensretter_innen ihre Arbeit tun sollen.
Anders verhält es sich, wenn in Europa das leben von Flüchtlingen auf dem Spiel steht: Anstatt Menschen in Not zu helfen, schottet sich Europa immer mehr ab.
Es wird immer schwieriger für geflüchtete Menschen Schutz zu finden. Doch wer sich für die Rechte von Flüchtlingen und Migrant_innen einsetzt, gerät schnell ins Fadenkreuz von Ermittler_innen.
Menschen dürfen nicht bestraft werden, weil sie geflüchteten Menschen geholfen haben. Jedes Leben muss gerettet werden, egal wo.

Weitere Infos der Gruppe