Asylgruppe

Gruppe 1386 – Asylgruppe Bezirk Düsseldorf

Wer sind wir?

Wir sind die ai – Asylgruppe des Bezirkes Düsseldorf. Die Gruppe besteht derzeit aus 9 festen Mitgliedern, die alle so um die 30 Jahre alt sind (ein paar Ältere und Jüngere sind natürlich auch dabei). Als Gruppe treffen wir uns regelmäßig einmal im Monat zu einem geselligen Abend, an dem wir neben Organisatorischem auch aktuelle Fälle und Fragestellungen besprechen.

Bei Interesse an unserer Gruppe und der Asylarbeit könnt ihr Euch gerne an uns wenden! Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Kontakt: asyl@amnesty-duesseldorf.de  oder über das Amnesty-Büro: info@amnesty-duesseldorf.de

Unsere Arbeit

Wir haben eine Hotline +49 211 479 26 88  eingerichtet unter der sich Flüchtlinge mit ihren Fragen an uns richten können und einen Beratungstermin vereinbaren können. Einmal im Monat von 18 bis 20 Uhr findet eine Asylsprechstunde statt, in der wir die Flüchtlinge beraten und versuchen, ihnen in allen Lagen des Asylverfahrens mit Rat und Tat unterstützend zur Seite zu stehen.

Ein direkter Kontakt mit einer Beratung vor Ort, z.B. in Flüchtlingswohnheimen wird zur Zeit wieder aufgebaut, da die Erstaufnahmeeinrichtung, in der wir bislang vor Ort tätig waren, vor einigen Monaten geschlossen wurde.

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Asylarbeit sicherlich nicht immer einfach ist, sie gibt einem aber die Möglichkeit und Chance, Menschen zu helfen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Scheu vor fehlenden rechtlichen Grundlagenkenntnissen braucht man nicht zu haben – unsere Sprechstunde wird immer doppelt besetzt, so dass immer jemand da ist, der/die sich mit den rechtlichen Grundlagen auskennt. Außerdem finden in regelmäßigen Abständen Seminare zum Asylrecht statt, die informativ und recht gesellig sind.

Bei überregionalen Treffen kommt drei Mal im Jahr der Arbeitskreis Asyl zusammen, bei dem alle Mitglieder herzlich willkommen sind. Er bietet vielfältige Möglichkeiten zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Natürlich erwartet Euch auch die Begegnung mit netten Menschen in unserem ai-Büro, bei der Flüchtlingsarbeit, bei Treffen unserer Asylgruppen, bei Seminaren und anderen Gelegenheiten.

Was ist der Hintergrund von Asylarbeit?

Politische Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Diskriminierung auf Grund von Geschlecht oder Religionszugehörigkeit, Gefahren für Leib und Leben in den Herkunftsländern von Asylbewerbern sind ganz entscheidende Gründe für Flucht und die Suche nach Schutz – auch bei uns in Deutschland. Freiwillig verlässt von diesen Menschen niemand die Heimat. Nach dem Grundgesetz für Asyl können diese Menschen in der Bundesrepublik Schutz genießen.

AMNESTY INTERNATIONAL (ai) setzt sich dafür ein, dass diesen Menschen der erforderliche Schutz gewährt wird.

17. Dezember 2018